Schwan­ger­schaft

Die Zeit der Schwan­ger­schaft ist für jede Frau einzig­ar­tig

Massa­ge und Shiatsu in der Schwan­ger­schaft

In dieser Phase großer körper­li­cher und seeli­scher wie auch sozia­ler und familiä­rer Verän­de­run­gen ist die achtsa­me Massa­ge ein wunder­ba­rer Weg, zu tiefer Entspannung und Selbst­ge­wahr­sam­keit zu finden. In der gebor­ge­nen Atmosphä­re meines Behand­lungs­rau­mes ist einlei­tend bei einem Glas Tee oder Wasser Zeit für ein Gespräch. Jede Behand­lung richte ich indivi­du­ell auf Ihre Wünsche, Bedürf­nis­se und eventu­el­le Beschwer­den aus. Eine beque­me Liege sowie eine große Shiatsu-Matte stehen zur Verfü­gung. Ich arbei­te mit hochwer­ti­gen Ölen und Balsa­men in Bio-Quali­tät.
Auf Grund­la­ge der achtsam­keits­ba­sier­ten Touch­Li­fe Massa­ge behand­le ich Sie mit einem eigens für Schwan­ger­schaft und Postpar­tum-Zeit vertief­ten Spektrum an harmo­ni­schen Griff­ab­fol­gen. Diese beruhen auf dem reichen Erfah­rungs- und Erkennt­nis­schatz der Massa­ge- und Shiatsu-Lehre­rin Suzan­ne Yates (wellmother.org). Westli­che und östli­che Einflüs­se fließen hier zusam­men.

Für Frauen während der Schwan­ger­schaft sowie „postpar­tum“, in der Still­zeit, ist es von ganz beson­de­rem Wert, sich immer wieder Auszei­ten der tiefen Ruhe und Erholung zu schaf­fen: Den Atem in Fluss bringen, Stress abbau­en, Beschwer­den vorbeu­gen bzw. möglichst gering halten, das Bewusst­sein nach Innen richten. Es sich einfach wohl sein lassen. Ganzheit­li­che Massa­ge regene­riert, bringt Aufge­stau­tes wieder ins Fließen, vertieft die eigene Körper­wahr­neh­mung.

Vitali­siert und inspi­riert

Typische Beschwer­den etwa im unteren Rücken, in Becken­zo­ne und Beinen; Spannungs­kopf­schmerz oder Verspan­nun­gen in Schul­ter- und Nacken­re­gi­on können durch die Behand­lung wirksam gelin­dert werden. Ein wichti­ger Fokus liegt auch auf Unter­stüt­zung und Vitali­sie­rung des in der Schwan­ger­schaft beson­ders beanspruch­ten energe­ti­schen Systems. So können etwa die Nieren, die Blase oder die Leber in ihrer Funkti­on unter­stützt werden. Dies wirkt sich stärkend auf den gesam­ten Organis­mus aus. Regel­mä­ßi­ge Behand­lun­gen in etwa zweiwö­chi­gem Rhyth­mus können eine wertvol­le Beglei­tung und Inspi­ra­ti­on in diesen Monaten tiefen Wandels sein.

Vertrau­en in Wandel und Werden

Leben bedeu­tet Verän­de­rung, Wandel, Wachsen – wer könnte dies inten­si­ver empfin­den als eine Frau, die neues Leben in sich trägt?
In dem beglü­cken­den Zustand des Verbun­den­seins können wir uns Wandlung anver­trau­en, denn wir spüren, dass wir gehal­ten sind. Wenn wir Verän­de­rung anneh­men und sie als Chance begrei­fen, können wir an ihr wachsen und uns weiter­ent­wi­ckeln.

Verbin­dung mit dem zarten Leben in Ihnen

Einfühl­sa­me Berüh­rung in gebor­ge­nem Rahmen öffnet einen inneren Raum, in dem Sie Verbun­den­heit mit sich selbst und dem zarten Leben in Ihnen erfah­ren können. Das Wunder ereig­net sich in Ihnen und durch Sie: Sie als Mutter sind Quelle neuen Lebens!

Für Ihr Wohlerge­hen

Körper­hal­tung

Auf eine physio­lo­gi­sche Körper­hal­tung zu achten ist in der Schwan­ger­schaft sehr wichtig, da durch das zuneh­men­de Gewicht alle Körper­struk­tu­ren beson­ders beansprucht werden. Dies schau­en wir uns gemein­sam an. Eventu­ell gebe ich Ihnen Anregun­gen zu Übungen für den Alltag.

Visua­li­sie­rung

Für viele Frauen bleibt das Wachsen ihres Kindes im Mutter­leib recht abstrakt, auch wenn sie schon Bewegung spüren. Eine sanft geführ­te Visua­li­sie­rung (auf Ihren Wunsch) kann das Empfin­den der Mutter-Kind-Verbin­dung innig bewusst machen und stärken.

Geburts­vor­be­rei­tung mit dem Partner

In Hinblick auf die Geburt biete ich bei Inter­es­se eine Sitzung mit dem Partner an. Gemein­sam üben wir wohltu­en­de und den Geburts­pro­zess unter­stüt­zen­de Zuwen­dun­gen, Griffe und Techni­ken.

Still­zeit – mit Baby

Sehr gerne beglei­te ich Sie auch während der Still­zeit mit regel­mä­ßi­gen Behand­lun­gen sowie Gesprä­chen, wenn erwünscht. Ihr Baby dürfen Sie gerne mitbrin­gen: Es gibt viel Platz und ein kusche­li­ges Nest auf der großen Matte. Auch ein Wickel­tisch ist vorhan­den.

Für Ihr Baby biete ich sanfte Massa­ge und Berüh­rung an, wenn Sie als Eltern Bedarf sehen. Zeiten und Preise bitte anfra­gen.

Bitte beach­ten:
Bei der Schwan­ger­schafts- und Touch­Li­fe Massa­ge handelt es sich um Wohlbe­fin­dens­mas­sa­gen. Sie sind somit keine Alter­na­ti­ven zu ärztli­cher bzw. fachpsy­cho­lo­gi­scher Betreu­ung. Meine Behand­lungs­an­ge­bo­te richten sich generell an gesun­de – bzw. nicht im klini­schen Sinne kranke – Menschen. Bei Beschwer­de­bil­dern, die eine Massa­ge­be­hand­lung ausschlie­ßen würden, wird Ihnen gegebe­nen­falls eine fachärzt­li­che Unter­su­chung empfoh­len. Gleich­wohl können sie, komple­men­tär, Heilungs­pro­zes­se positiv unter­stüt­zen.

Preise

Einzel­be­hand­lung

pro Behand­lung (90 Minuten): 65 €

3er-Karte 180€

pro Behand­lung (90 Minuten): 60 €

 

5er-Karte 275€

pro Behand­lung (90 Minuten): 55 €

 

Alle Angebo­te sind auch als Geschenk-Gutschein erhält­lich.
Schrei­ben Sie gerne eine Email oder rufen Sie mich an: 0179. 237 82 99.
Ein Termin, der nicht einge­hal­ten werden kann, muss bis zu 24 Stunden zuvor abgesagt werden. Andern­falls wird die Behand­lung als gegeben in Rechnung gestellt.